Damen siegen zwei Mal in Mannheim-Spannung pur in Spiel 2!!!

Wesseling Vermins vs. Mannheim Tornados 11:0/6:5

 

Am vergangenen Sonntag machten sich die Vermins Damen auf den Weg nach Mannheim, um dort zwei Spiele gegen die Tornados zu absolvieren. Ziel war dabei möglichst beide Spiele zu gewinnen, um eine gute Ausgangslage für die Play-Offs zu haben und auch die anderen Teams in der Tabelle weiter auf Abstand zu halten.

Spiel 1: Deutlicher Sieg

Im ersten Spiel standen sich Claudia Volkmann für die Vermins und Maria Wunder für die Tornados gegenüber. Die Vermins Damen fanden direkt gut ins Spiel gegen Pitcherin Wunder. Alina vom Bruck startete die Offensive und brachte sich mit einem schönen Bunt auf die erste Base. Katha Szalay tat es ihr gleich und dann war es Neuzugang Tessa Brown, die mit ihrem Single den ersten Punkt den ersten Punkt über die Platte brachte. Julia de Jongs Double ließ einen weiteren Punkt scoren und ein Wild Pitch brachte auch Tessa Brown zum 3:0 nach Hause. 3 Groundouts im Infield beendeten dann aber den Angriff der Vermins. In der ersten Defense musste Volkmann einen Single von Kemmer hinnehmen, aber durch ein schönes Double Play auf den nächsten Schlag von Poon, musste auch Kemmer zügig zurück ins Dugout. Ein weiteres Groundout folgte und die Vermins gingen wieder in die Offense. Im zweiten Inning sollte aber beiden Teams nichts Zählbares gelingen. Dabei war der Spielverlauf bei beiden Teams nahezu identisch. Bei zwei Aus konnten beide Teams zwei Singles produzieren, ein Flyout beendete dann aber jeweils das Inning. Im dritten Inning startete Julia de Jong mit einem weiten Double und konnte schließlich auf den Sac- Hit von Matti Phillip scoren. Den Mannheimerinnen gelang es wiederum nicht etwas Zählbares zu produzieren. Im vierten Inning konnten sich Vermins Damen sich dann noch weiter abzusetzen. 3 Basehits, ein Walk und ein Error in der Defense waren gut für 3 Punkte und erhöhten den Punktestand auf 7:0. Die Tornados waren wieder 3 Up 3 Down und somit gingen die Vermins zügig zurück in die Offensive. Ein Pitcherwechsel auf Seiten der Tornados sollte weitere Punkte der Vermins verhindern. Lisa Frener kam für Maria Wunder und startete mit einem Walk. Böttger folgte mit einem Single und nach einem Wild Pitch brachte vom Brucks Sac-Fly den ersten Punkt dieses Innings nach Hause. Ein Error im Infield und zwei Singles von Brown und Köllner ließen drei weitere Punkte scoren. Neuer Spielstand 11:0 für die Vermins. Nun galt es noch drei Aus zu machen, um das Spiel vorzeitig zu beenden. Wunn brachte sich mit einem Single auf Base und ein Walk für Theismann brachte Läufer auf 1 und 2. Aber ein Strikeout, ein Flyout und eine Groundout folgten und beendeten so das fünfte Inning und somit auch das Spiel.

 

Spiel 2: Spannung pur

Spiel 2 versprach schon im Vorhinein spannender zu werden. Die Tornados starteten mit ihrer amerikanischen Pitcherin Lori Spingola, die die Vermins auch über weite Strecken der Spiels im Griff hatte. Insgesamt 12 Strikeouts konnte sie für sich verbuchen. Dennoch gelang den Vermins direkt im ersten Inning ein Punkt. Vom Bruck kam per Error auf Base und ein weiterer Error auf den Bunt von Tessa Brown ließ bis auf die dritte Base vorrücken. Ein Passed Ball brachte sie dann zum 1:0 über die Platte bevor Spingola das Inning mit zwei Strikeouts beendete. Im Nachschlag konnten aber auch die Tornados direkt punkten. Kemmer kam ebenfalls per Error auf Base und konnte dann bei zwei Aus auf den Single von Wunn gegen Pitcherin Hannah Held punkten. In Inning zwei hielt Spingola die Vermins kurz und musste lediglich einem Walk abgeben, der aber ohne Folgen blieb. Im Gegenzug konnten die Tornados zum ersten Mal an diesem Tag in Führung gehen. Die Tornados luden die Bases durch 3 Hits, bevor ein Aus an der Homeplate die Situation zunächst entschärfte. Bei zwei Aus war es dann aber doch ein Wild Pitch, der die Mannheimer scoren ließ. Auch im dritten Inning konnten die Vermins keine Punkte für sich verbuchen. Die Tornados hingegen bauten ihren Vorsprung nach einem Single, einem produktiven Groundout und einem weiteren Single aus. Neuer Spielstand also 3:1. Im vierten Inning blieben beide Teams ohne Punkte. Im fünften schafften es die Vermins dann den Vorsprung zu verkürzen. Böttger kam per Single auf Base und konnte durch Szalays Sac-Hit ein Base vorrücken. Tessa Brown schlug einen Single und brachte somit Böttger zum Anschlusspunkt nach Hause. Dies ließen die Tornados aber nicht auf sich sitzen. Gegen die neu eingewechselte Pitcherin Szalay schafften sie insgesamt zwei Punkte. Bei einem Aus brachte sich Wunder mit einem Single auf Base. Nach einem Strikeout war es Spingola, die ebenfalls einen Single schlug und somit waren Läufer auf 1 und 2. Ein weiter Schlag von Theismann ins Leftfield konnte nicht gefangen werden und brachte somit einen Läufer nach Hause. Nach einem IBB für Kemmer schlug Poon ebenfalls einen Single und ließ dadurch Spingola punkten. Theismann, die ebenfalls versuchte auf diesen Schlag einen Punkt zu erzielen, konnte aber an der Homeplate ausgemacht werden. Neuer Spielstand jetzt 5:2. Die Vermins Damen ließen sich aber nicht entmutigen. Lisa Köllner machte es fast im Alleingang. Sie schlug einen harten Ball über die Mitte, der auch im Outfield kein Halt machte und so zu einem Inside-the –Park Homerun wurde. Spingola fand jedoch schnell wieder zurück ins Spiel und ein weiterer Single für die Vermins blieb folgenlos. Die Vermins Defense konnte die Mannheimerinnen trotz eines Singles von Meinck zu Null halten und somit in die letzte reguläre Offensive dieses Spiels gehen. Hier war es Katha Szalay, die sich bei einem Aus mit einem Single auf Base brachte. Und bei zwei Aus schlug Julia de Jong den am meisten umjubelten Ball an diesem Tag. Auch ihr gelang ein Schlag über die Mitte und ein folgenschwerer Error ließ sowohl Szalay als auch de Jong scoren. Somit stand es jetzt 5:5 und es würde ins Extra Inning gehen, wenn den Tornados im Nachschlag keine Punkte gelingen sollten. Und so kam es dann auch, denn die Tornados waren 3Up 3 Down. Jetzt kam die Tie-Braker- Rule zum Einsatz. Matti Phillip startete als Tie Runner auf der zweiten Base und wurde von der eingewechselten Hinz per Bunt ein Base weiter gebracht. Alisha Theissen setzte dann einen wunderschönen Slap ins Leftfield und brachte so Phillip nach Hause. Beim Versuch das zweite Base zu erreichen konnte sie aber von einer aufmerksamen Tornados Defense ausgemacht werden. Ein Strikeout später musste die Vermins in die Defensive und es galt den Vorsprung zu verteidigen. Auch die Mannheimerinnen starteten mit einem Runner auf der zweiten Base und die erste Schlagfrau Kemmer konnte einen Single für sich verbuchen. Auf den Schlag von Poon konnte das erste Aus an der ersten Base erzielt werden, ohne dass die Tornados punkten konnten. Es folgte ein wichtiges Strikeout von Pitcherin Szalay und auch die nächste Batterin schlug in ein Groundout. Somit konnten die Vermins dieses hart umkämpfte Spiel doch noch für sich entscheiden und so wichtige Siege mit nach Hause nehmen.

Danke an alle Fans, die den Weg aus Wesseling auf sich genommen haben und uns bei diesem wichtigen Spiel unterstützt haben. DANKE!! Ihr seid SPITZE!!!

Am nächsten Samstag geht es für die Damen nach Neunkirchen zum aktuellen Tabellenführer. Auch hier werden spannende und knappe Spiele erwartet. Wir hoffen natürlich auch dieses Mal auf die Unterstützung unserer Vermins Gemeinde… dieses Mal ist der Weg ja auch nicht ganz so weit

(Spielbericht von : Katharina Szalay & Leonie Thiele )





Kommentar abgeben

You must be logged in to post a comment.