Jugend verliert gegen Cardinals

An diesem Sonntag trat unsere Jugendmannschaft gegen die Cardinals aus Köln an. Die Jungs störten sich keineswegs an dem wechselhaften Wetter und starteten stark in das Spiel. Startingpitcher Cedrik Schmitz war nicht in bester Form und warf viele Balls. Die Runner der Kölner zeigten sehr aggressives Baserunning und stealten viele Bases. Catcher Lukas Mauer zeigte jedoch, dass er heute wach war und schaffte es so zusammen mit Cedrik die Runner am Homesteal zu hindern und im 1.Inning nur einen Run zuzulassen. Da man das Heimrecht hatte, hatten die Vermins Nachschlag. Diesen nutzen sie um sofort ein Zeichen zu setzen. Viele Walks und aggressives Baserunning war nun auch in der Vermins Offense angesagt. Die Wesselinger schafften es jedoch besser durchzukommen als die Kölner und konnten ganze 7 Runs erzielen. Leider verletzte sich Cedrik Schmitz bei einer Kollision an der 1.Base und musste schon frühzeitig ausgewechselt werden. Für ihn wurde Philipp Schulze eingewechselt, welcher sogar einen schönen Single im 3.Inning und damit einen der wenigen Wesselinger Hits erzielte.

Simon Wicke wurde dann im 2.Inning als Pitcher für die Vermins eingesetzt. Auch er war leider nicht in bester Form und er schaffte es nicht die Kölner Offense zu kontrollieren. Ganze 10 Runs konnten die Cardinals im 2.Inning erzielen. Da man selbst nur 2 Runs erzielen konnte, mussten die Vermins nun mit einem 9:11 Rückstand ins 3. und letzte Inning starten. Simon konnte leider weiterhin nicht zu seiner gewohnt starken Form finden und musste wieder vom Mound genommen werden, als er seine Pitch-Begrenzung erreichte. Mangels Personal musste Dennis Domke auf den Mound. Er startete viel versprechend mit einigen Strikes, jedoch merkte man ihm an, dass dies sein erstes mal auf der Pitcherposition war. Nach einigen Walks wurde er dann durch Lukas Mauer ersetzt. Dieser hatte somit ebenfalls seinen ersten Einsatz als Pitcher. Überraschender Weise schaffte er es sogar 2 Strike-Outs zu werfen. Trotzdem mussten die Vermins viele Runs hinnehmen. Ganze 14 Runs erzielten die Gegner. In der letzten Offense für dieses Spiel zeigten die Wesselinger noch einmal etwas Kampfgeist und konnten immerhin 9 Runs erzielen.

Letzten Endes endete das Spiel mit 18:25 für die Cologne Cardinals. Positiv festzuhalten im Spiel der Vermins bleibt sehr starkes und aggressives Baserunning, welches die Gegner permanent unter Druck setzte und so Fehler erzwang.

Wir hoffen, dass die Jungs den Kopf nicht hängen lassen und ihr nächstes Spiel endlich für sich entscheiden können.

JJ





Kommentar abgeben

You must be logged in to post a comment.