Jugendteam muss 2. Niederlage hinnehmen

Am Samstag spielte die Jugend zuhause gegen die Jülich Dukes, einen der größten Rivalen der vergangenen Saison. Die Stimmung der Jungs war genauso wie das Wetter sehr gut. Leider verschlechterte sich beides mit zunehmendem Spielverlauf.

Die Vermins starteten noch stark in das Spiel. Flo Bartsch bewies seine Qualitäten als Startingpitcher und konnte mit 9 StrikeOuts in 4 gepitchten Innings eine starke Defense Leistung zeigen. Cedrik Schmitz löste ihn im 5.Inning auf dem Mound ab und konnte in 2 Innings 4 Strikeouts erzielen, ebenfalls eine beachtliche Leistung. Leider wurden die beiden Pitcher nur selten von ihrem Feld unterstützt. Man war oft unkonzentriert und ließ viele einfache Runs für die Dukes zu. Es mangelte oftmals einfach an Absprache zwischen den Spielern. Das führte dazu, dass die Stimmung Stück für Stück schlechter wurde und man anfing das Spiel abzugeben. Obwohl man anfangs sogar geführt hatte dominierte Jülich jetzt das Spiel. Offensiv konnten sie die besseren Akzente setzen und Defensiv konnten sie Runs der Vermins verhindern. Die Jungs kamen mit dem etwas ungewöhnlichen “Submariner” – Pitching des neu eingewechselten Dukes-Pitcher nicht wirklich zurecht.
Allerdings gab es auch durchaus schöne Plays der Vermins. In der Defense zeigten Flo Konda und Vincent Wicke schöne Catches im Outfield. Offensiv konnte Lukas Mauer mit einem Groundrule-Double zumindest für etwas Schwung sorgen.

Alles in Allem muss man hoffen, dass die Mannschaft bald wieder zu ihrer Offensiv-Stärke der letzten Saison findet. In der Defense zeigen sie bereits Fortschritte im Gegensatz zum letzten Jahr und die doch zahlreichen Neuzugänge und Schüler- Nachrücker sind motiviert von nun an zu zeigen, dass man auch dieses Jahr oben in der Tabelle mitmischen möchte.

JJ





Kommentar abgeben

You must be logged in to post a comment.