Geschichte und Erfolge

Geschichte der Vermins

Die Idee, einen Baseballverein in Wesseling zu gründen, entstand 1989. Fünf vom Baseball faszinierte Freunde besorgten sich Baseballhandschuhe, Bälle und Schläger und begannen so, den Sport kennenzulernen. Die ersten Trainingseinheiten fanden auf einem öffentlichen Sportplatz am Wesselinger Entenfang statt und hatten mit dem echten Baseball noch nicht viel zu tun. Die Regeln und Techniken waren zum damaligen Zeitpunkt keinem der Gründer wirklich bekannt, erst durch Videos und die Einsicht in den Brockhaus erarbeitete man sich die ersten Grundlagen für ein zielgerichtetes Training. Nach und nach kamen immer mehr Anhänger des US-amerikanischen Nationalsports zu den frei organisierten Trainingseinheiten, so dass man recht schnell eine spielfähige Mannschaft zusammen hatte.

Im Jahr 1990 entschloss man sich dann zur offiziellen Vereinsgründung. Der Name Vermins geht auf ein Computerbegeistertes Mitglied aus dem Umfeld der Gründer zurück. Dieser nutzte für seine Aktivitäten das Pseudonym Vermin, was soviel heißt wie Ungeziefer.

Die ersten Erfolge konnten die Vermins schon kurz nach ihrer Gründung feiern. Bereits im Oktober 1991 schaffte es die Herrenmannschaft, die Saison als Tabellenerster der Landesliga zu beenden. Heute sind die Vermins sowohl im deutschen Base- und Softball als auch in der Region eine anerkannte Größe mit über 120 Mitgliedern.

 

Erfolge der Vermins

  • Deutscher Meister Men’s Fastpitch Softball: 1995 und 1996
  • Deutscher Meister Softball: 2010 und 2012
  • Deutscher Meister Softball Juniorinnen: 2006, 2007, 2010, 2011 und 2012